Die besten Mittel gegen Prostatitis

Prostatitis ist ein häufiges Problem Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata. Laut Statistik sind bis zu 50 % der Männer mit diesem Problem konfrontiert. Darüber hinaus ist das Risiko, diese Wunde zu entwickeln, umso höher, je älter der Mann ist. Eine Entzündung der Drüse führt zu einer Funktionsstörung, die sich negativ auf das männliche Selbstwertgefühl auswirkt. Das hat einen einfachen Grund: Die Hauptfunktion der Prostata ist das „Reifen“ von Spermien und die Bildung von Samenflüssigkeit. Die Prostata hat eine lobuläre Struktur, und jeder der Läppchen produziert ein Geheimnis, das an der Bildung des Samens beteiligt ist. Bei einer Entzündung ist diese Funktion gestört, was zu Problemen im Sexualleben führt.

Prostatitis-Symptome

Um die Krankheit nicht auszulösen und nicht in eine chronische Form zu überführen, die ziemlich schwer zu heilen ist, wird empfohlen, auf die folgenden Anzeichen der Krankheit zu achten:
  • Schmerzen im Unterbauch, Perineum, die in das Steißbein oder den unteren Rücken ausstrahlen
  • Schmerzen im Rektum
  • Dysurische Phänomene - Schmerzen und Schmerzen beim Wasserlassen, häufiges Wasserlassen in kleinen Portionen
  • Fieber, Leistungsabfall, Reizbarkeit etc.
Wenn sich die Behandlung verzögert (akute Prostatitis dauert etwa 3 Monate) und der Übergang zu einer chronischen Form, ändern sich die Symptome:
  • Verstärkter nächtlicher Harndrang
  • Schmerz beim Wasserlassen
  • Schmerzhafte Ejakulation, Schmerzen in den Genitalien und im Becken nach dem Geschlechtsverkehr
  • Depression, mangelndes sexuelles Verlangen, chronische Müdigkeit usw.

Behandlung von Prostatitis

Die Behandlung jeder Krankheit beginnt mit einem Arztbesuch! Typischerweise werden die folgenden Methoden verwendet:
  • Der Einsatz von Antibiotika ist eine ätiotrope Therapie für bakterielle Prostatitis. Keine Bakterien, keine Krankheit.
  • Schmerzmittel – bei starken Schmerzen, lindern den Zustand.
  • Antipyretika - lindern Fieber
  • Alpha-Blocker lindern kraftvoll Schwellungen und tragen so zur Normalisierung des Wasserlassens bei.
  • Bewegungstherapie zur Verbesserung der Durchblutung
  • Prostatamassage - nur vom Spezialisten durchgeführt!
  • Einwirkung auf den Prostatabereich mittels vibroakustischer Therapie
Wie Sie sehen können, gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten für diese Pathologie. Verzögern Sie die Behandlung nicht, achten Sie auf sich und Ihre Gesundheit. Und helfen bei der Genesung:

Vitaprost Heilmittel gegen Prostatitis.

Vitaprost

Prostovit Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostovit

Erisil Plus Heilmittel gegen Prostatitis.

Erisil Plus

Prostoxalen Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostoxalen

Deluron Heilmittel gegen Prostatitis.

Deluron

Prostatix Ultra Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostatix Ultra

Prostamin Forte Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostamin Forte

Prostaffect Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostaffect

Prostatricum Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostatricum

Prostamin Heilmittel gegen Prostatitis.

Prostamin

Close